information

 

Allgemeine Information

Der Aufbau der Workshops erfolgt in Anlehnung an die Theorie der dynamischen Gruppentherapie. Hierbei handelt es sich um ein Konzept, welches davon ausgeht, dass die Gruppe an sich ein sehr wirkungsvolles Instrument ist, um sich selbst leichter zu erfahren und entwickeln zu können, zumal der Mensch in eine soziale Welt geboren wird. Bewusste und Unbewusste Bedürfnisse und Konflikte entfalten sich in wechselseitigen Beziehungen, da wir in Gruppen leben, wachsen und uns entwickeln.
Hierbei spielen folgende Faktoren in einer Gruppe eine primäre Rolle:
  1. Hoffnung
  2. Universalität des Leidens
  3. Mitteilen von Informationen
  4. Altruismus
  5. Korrigierende Rekapitulation des Geschehens
  6. Entwicklung von sozialen Kompetenzen
  7. Imitationsverhalten
  8. Interpersonales Lernen
  9. Gruppenkohäsion
  10. Katharsis
  11. Existentielle Faktoren
 
Literatur