Warum lerne ich keinen Mann kennen?

Hierfür kann es sehr viele unterschiedliche Gründe und Antworten geben, weshalb wir hier nur auf zwei kurze Beispiele eingehen werden. Einer dieser Gründe kann darin liegen, dass die Figur des Vaters in der Kindheit eine ganz besonders wichtige Rolle gespielt hat. In der frühen Kindheit hatten viele Mädchen den Wunsch, den Vater, den Onkel, später den Lehrer oder vielleicht sogar den älteren Bruder zu heiraten. Dieser Wunsch besteht auch dann, wenn  sie diese Figuren nicht kannten oder sie diese nicht mochten. Denn dieser metaphorische Vater ist ein Bild, dass sie sich von einem idealen Vater geschaffen hatten. Lebt dieses Ideal im Unbewussten weiter, kann dies im  Erwachsenenalter zu Blockaden führen. Ein weiterer Grund kann ein unbewusstes Verbot sein, einen Lebenspartner kennenzulernen, mit dem eine erfüllende Beziehung gelebt werden kann. Wenn beispielsweise die Mutter in keiner erfüllten Beziehung gelebt hat oder wenn die Beziehung der Eltern als perfekt wahrgenommen wurde. Um herauszufinden, wo nun tatsächlich die Ursache liegt,  dass Sie am Kennenlernen eines für Sie passenden Mannes scheitern, können wir  mit Ihnen gemeinsam in unserem Singles-Seminar, dass in Wien oder einer angemessenen Hotel-/Thermenumgebung stattfindet, auf den Grund gehen. In diesem Singles-Seminar setzen wir uns mit den Hintergründen Ihrer Hindernisse in Gruppen- und Einzelübungen auseinander. Ziel des Workshops ist es, Sie dabei zu unterstützen, in Zukunft  selbständigere Handlungsmöglichkeiten aufbauen zu können.
 
 

WORKSHOPS ZUM THEMA BEZIEHUNG

Singles-Workshop: Dating yourself and getting together in Gegenwart der gemeinsamen Anderen.

Paar-Workshop: Beziehungsworkshop für Menschen in einer Beziehung. Beziehung, Partnerschaft & Liebesleben

Dieser Workshop richtet sich an Paare und an Menschen in einer Beziehung, die ohne Partner oder Partnerin kommen möchten.

Fortbildung - Gesundheitsberufe: Die Heilige und die Hure - Zur Dualität und Ambivalenz von Beziehungen

Dieser Workshop richtet sich ausschließlich an Psychotherapeut*innen, Psycholog:innen, Ärzt:innen und Menschen in Gesundheits- und Sozialberufen. Eingetragene Psychotherapeut:innen erhalten bei Teilnahme 17 Fortbildungspunkte.

 

weiterführende Literatur

Warenkorb

Dein Warenkorb ist gegenwärtig leer.